Lakeside Park
< |
|

THINK A CLEAN TOMORROW

Jetzt bei der Clean Energy Design Thinking Challenge bewerben | Bewerbungsfrist 20. Jänner 2017

Das Institut für Produktions-, Energie- und Umweltmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt veranstaltet am 23.-25. Februar 2017 erstmals die Clean Energy Design Thinking Challenge in Kooperation mit SAP Österreich.  Gemeinsam mit namhaften Unternehmen wie Baumit, Hasslacher, Infineon, Kärnten Solar, Kelag, und unterstützt durch das Land Kärnten, wird drei Tage lang getüftelt, um neue und zukunftsorientierte Konzepte im Bereich mit Bezug zu einem sauberen und nachhaltigen Energiesystem wie E-Mobilität und Smart Living zu erarbeiten. 32 Stunden lang werden Studierenden-Teams und Unternehmenspartner mit der Design Thinking-Methode innovative Ideen entwickeln.

Nina Hampl, Organisatorin: „Mit der Clean Energy Design Thinking Challenge stiften wir Nutzen für die Studierenden, die Unternehmen und auch die Region Kärnten. Zwei Tage lang werden in multidisziplinären Teams herausfordernde Fragestellungen bearbeitet und somit neue Perspektiven für eine nachhaltige Energiezukunft geschaffen!“

Lösungskonzepte, die mit sauberer Energie arbeiten, sind unabdingbar für die Zukunft. Nina Hampl und ihr Team der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt starten ein Pionierprojekt, das mehr denn je den Zeitgeist trifft.

Die klima- und energiepolitischen Ziele geben eine klare Richtung vor. Diese können allerdings nur mit ganz konkreten Maßnahmen erreicht werden. Dazu braucht es junge und kreative Menschen, die sich einbringen und sich somit einer der größten Herausforderungen unsere Gesellschaft, dem Klimawandel, stellen.

Ergreifen Sie die Chance und werden Sie Teil dieses Pionierprojekts!

Bewerbung unter:
kaernten.unimc.at

Nähere Informationen bei Nina Hampl:
Nina.Hampl [at] aau.at

Verwandte Links