Lakeside Park
< |
|

Sonne sorgt für Strom im Lakeside Park

Dynatrace ist erster direkter Abnehmer von 100%igem Solar-Strom

Auf Luftbildaufnahmen sieht man sie bereits seit März 2018: Die Photovoltaikkraftwerke am Dach des Lakeside Parks. Die Nutzung der Dachflächen zur Gewinnung von Strom ist nichts Neues. Sehr wohl neu ist, dass seit Jänner 2019 die Firmen des Parks den Strom direkt beziehen können. Und zwar genau den Strom, der zu 100% von der PV-Anlage des Daches stammt. Eine Änderung des Ökostrom-Gesetzes macht dies erstmals möglich. Und das Konzept funktioniert: Als erster Kunde hat der Software Intelligence-Pionier Dynatrace eine Vorreiterrolle in Sachen Umweltschutz eingenommen. Neben zahlreichen weiteren Maßnahmen ist der Direkt-Bezug von nachhaltigem und vor allem nachvollziehbarem Strom für das Unternehmen der nächste Schritt, um den ökologischen Fußabdruck nachhaltig zu verringern.

Normalerweise wird Strom, der von PV-Anlagen produziert wird, von einem Anbieter abgenommen und in dessen Stromnetz eingespeist. Damit ist nicht nachvollziehbar, woher der Strom stammt, bzw. welchen Strom man aktuell gerade aus dem Netz bezieht. Das wird nun durch einen neuen Passus im Ökostrom-Gesetz möglich: „Gemeinschaftliche PV-Anlagen“ erlauben den Direktvertrieb an Mieter. „Als Weltmarktführer nimmt Dynatrace seine Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst. Der Direkt-Bezug von Ökostrom war daher ein  nächster logischer Schritt - neben unseren vielen anderen Maßnahmen - auf dem Weg zum grünen Unternehmen“, begründet Bonifaz Kaufmann, der Leiter des Klagenfurter Dynatrace-Standortes, seine Entscheidung.

Win-Win für alle Beteiligten

Abgesehen davon, dass Sonnenstrom zu 100 % umweltfreundlich ist, bietet das Modell Gemeinschaftliche PV-Anlage einen weiteren Vorteil. „Der Strom aus der Photovoltaikanlage ist für die Teilnehmer günstiger als der des „normalen“ Stromlieferanten, weil die Netzgebühren wegfallen“, erklärt Markus Spielberger. Der 33-jährige Geschäftsführer der Betreiberfirma  REN Projects GmbH hat diesen Kostenvorteil schon früh erkannt, seine Solaranlage entsprechend ausgelegt und sich damit als Trendsetter im neuen Geschäftsfeld der gemeinschaftlichen Solaranlagen etabliert. Diesen zusätzlichen Vorteil sieht auch Bonifaz Kaufmann: „Umweltschutz ist ein Thema, das uns alle betrifft. Durch den Sonnenstrom vom Lakeside Park können wir jedes Jahr über 7t CO2-Ausstoß verhindern und reduzieren gleichzeitig unsere Stromkosten. Das ist eine win-win-Situation für alle.“

Solarstrom-Angebot wird ausgebaut

Seit März 2018 produzieren die Photovoltaik-Anlagen im Lakeside Park ausreichend Energie, um ca. 38 Haushalte zu versorgen. Und das ist noch lange nicht alles: Bald soll die Gesamtfläche 4000 m2 umfassen, was einer Versorgung von ca. 150 Haushalten entsprechen würde. Wird mehr verbraucht als produziert, so wird der Strom wie gewöhnlich aus dem Netz bezogen. Neu installierten Smart-Meter (also digitale Stromzähler) machen die genaue Abrechnung möglich REN Projects-Geschäftsführer Spielberger baut bereits weitere PV-Anlagen auf den Dächern des Lakeside-Parks. Auch der Strom dieser Anlagen soll den Mietern zugänglich gemacht werden. Organisiert wird der Verkauf des Solarstroms im Lakeside-Park von Zehndorfer Engineering. Interessenten können sich unter office@zehndorfer.at informieren.

Dynatrace wurde im Jahr 2005 in Österreich gegründet und hat den IT-Markt seitdem mit seiner zukunftweisenden Software Intelligence-Plattform revolutioniert. So konnte sich das Unternehmen von Anfang an auch gegen die Konkurrenz aus dem Silicon Valley behaupten. Mittlerweile hat sich Dynatrace als Weltmarktführer etabliert und ist für Unternehmen wie Amazon, Apple, Delta Airlines, Deutsche Bahn, T-Mobile, BMW, SAP, Samsung, eBay oder Swarovski unentbehrlich geworden. Obwohl Dynatrace mittlerweile 475 Mio. Dollar Jahresumsatz erzielt, weltweit 1.800 Mitarbeiter beschäftigt und seinen Unternehmenssitz in Boston, USA, hat, erfolgt das Engineering fast ausschließlich in Österreich. Mehr als 500 Mitarbeiter treiben an drei Standorten die Produktentwicklung voran. Neben dem Hauptentwicklungs-Standort in Linz und dem im September 2017 eröffnetem Entwicklungs-Lab im Klagenfurter Lakeside Park folgte mit Beginn 2019 das dritte Engineering-Office in Hagenberg.
 
REN Projects GmbH ist eine Betreibergesellschaft für PV-Kraftwerke und Eigentümer der gemeinschaftlichen PV-Anlagen im Lakeside Park.
One for Photovoltaics GmbH ist Errichter von PV-Anlagen in Kärnten und hat bereits PV-Dachanlagen und PV-Parks von insgesamt 3.000kWp errichtet.
 
Ing. Markus Spielberger ist Geschäftsführer und Gründer beider Firmen.
 

Presse Kontakt:

Zehndorfer Engineering Consulting e.U.
Dipl-Ing. Jakob Zehndorfer, MBA
jakob.zehndorfer@zehndorfer.at
Tel: +43 680 244 3310
 
Dynatrace Austria GmbH
Lakeside B08a
9020 Klagenfurt am Wörthersee 

Verwandte Links