Lakeside Park
< |
|

Rhaetische Bahn setzt auf Alturos Destinations

1.	RhB Bernina-Express am Lago Bianco © David Gubler
Die Alturos Destinations Marke »Peaksolution« zeigt einmal mehr als Marktführer von digitalen Vertriebslösungen auf: mit dem Zuschlag für die Erstellung eines brandneuen Webshops zur Vermarktung von Öffentlichem Verkehr & Freizeitleistungen für die Rhätische Bahn (RhB) und einem bestandenen Desaster Recovery Performance Test kann das Unternehmen in diesem noch jungen Jahr bereits große Erfolge vorweisen.

Die Rhätische Bahn ist ein leistungsstarkes Schweizer Unternehmen im Freizeit-, Pendler- und Güterverkehr. Mit ihren einzigartigen Gebirgsstrecken, dem UNESCO Welterbe, dem Glacier Express und Bernina Express bürgt sie seit 1889 für faszinierende Bahnerlebnisse quer durch Graubünden. Die RhB mit 1500 Mitarbeiter erwirtschaftete im Jahr 2016 einen Betriebsertrag von über 353 Millionen Schweizer Franken und transportierte rund 12 Millionen Fahrgäste mit dem 384 Kilometer langen Streckennetz.

Um deren selbstauferlegte strategische Stossrichtung hin zu mehr Innovation und Digitalisierung in Angriff zu nehmen, setzt die RhB auf das Know-How von Alturos Destinations. Dabei wird, in mehreren Ausbaustufen, eine komplett neue Online-Vertriebsplattform umgesetzt mit der die Rhätische Bahn ihre Produkte weiterentwickeln und effektiver präsentieren kann. In der ersten Version, die im Spätherbst 2018 Live gehen wird, wird der Fokus auf dem Bahnticketverkauf für den Bernina Express liegen. In Folge soll aber auch der Aufbau und die Weiterentwicklung des B2B Vertriebs ausgebaut und dadurch Geschäfts- und Kooperationspartner besser angesprochen werden. Die Zusammenarbeit mit der Rhätischen Bahn ist laut COO Herwig Probst, »ein sehr spannendes Projekt, welches wir als Leuchtturmprojekt für die Ostschweiz ansehen.«

Ende Februar wurde ein Desaster Recovery Performance Test durchgeführt, bei dem ein Ausfall des primären Rechenzentrums in Wien simuliert wurde. Um für einen solchen Fall gerüstet zu sein wird auf Geo-Redundance gesetzt und innerhalb kürzester Zeit auf ein Back-up Rechenzentrum in Frankfurt a. M. umgeschaltet. Der Test wurde bravourös bestanden – dadurch ist in einem solchen Fall nachweislich ein reibungsloser Betrieb und die Hochverfügbarkeit & Skalierbarkeit des Systems gewährleistet und sichergestellt, dass keine Transaktion verloren geht.

Rückfragen