< |

BIKO Zertifikate für Partnerschulen 20|21

Zertifikatsverleihung für spezielles Engagement von Partnerschulen der Bildungskooperation von Land, Stadt und Lakeside Park.

Um Kompetenzen aller Schülerinnen und Schüler im Bereich MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik – zu stärken und zu vertiefen werden im Modul »BIKO mach MINT« im Educational Lab des Lakeside Parks moderne außer-schulische Infrastrukturen für Kärntner Schulen angeboten. Schulen die sich speziell an der Entwicklung, Umsetzung und ständigen Weiterentwicklung des pädagogischen Konzepts engagieren, erhalten ein Zertifikat als Kooperationspartner.

Im vierten Jahr der innovativen Bildungskooperation zwischen dem Land Kärnten, der Stadt Klagenfurt und dem Lakeside Park erhalten bereits fünfzehn Kärntner Schulen ein Zertifikat als Gütesiegel von Landtagsabgeordneter Stefan Sandrieser, Präsidialleiter Mag. Stefan Primosch, Stadtrat Franz Petritz, Gemeinderat Michael Gußnig und Geschäftsführer Bernhard Lamprecht überreicht.

Diese Pilotschulen übernehmen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung, Umsetzung und Weiterentwicklung des Konzepts:

  • VS 1 am Kreuzbergl
  • VS 9 Dr. Theodor Körner Schule
  • VS 14 Welzenegg
  • VS 23 Leben Lernen Lachen
  • VS Krumpendorf
  • MS 5 Klagenfurt
  • BG/BRG Mössingerstraße
  • BG/BRG Ingeborg Bachmann
  • BORG Klagenfurt
  • MS 6 Klagenfurt
  • Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule Kärnten
  • VERBUNDMODELL Praxismittelschule der PHK/BRG-BORG
  • MS St. Ursula
  • Polytechnische Schule Villach
  • Lernraum-Montessorischule de La Tour, Sekundaria


Im kommenden Jahr haben weitere Schulen die Möglichkeit für spezielles Engagement zertifiziert zu werden, da das Angebot allen Schulen in Kärnten offensteht.

Landtagsabgeordneter Stefan Sandrieser betont, »es bedarf kreativer Innovationen im Bildungsbereich, um bei jungen Menschen Begeisterung für Forschung und Entwicklung zu wecken. Mit BIKO mach MINT leisten wir einen substantiellen Beitrag, um Kärntner Schulen ausgezeichnete Experimentiermöglichkeiten zu bieten. Wir schaffen damit eine Grundlage für die beste Nachwuchsförderung im Bereich Naturwissenschaft und Technik in Kärnten.«

»Das Engagement des BIKO-Teams unter der Leitung von Robert Münzer und der Lehrerschaft der Partnerschulen trägt dazu bei, dass in der Kärntner Schul- und Bildungslandschaft substanzielle Impulse gesetzt werden, um die Kompetenzen aller Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zu stärken und zu vertiefen«, bestärkt Präsidialleiter Mag. Stefan Primosch, in Vertretung von Bildungsdirektor Robert Klinglmair.

»Das Angebot ´BIKO mach MINT´ ist maßgeschneidert für Schülerinnen und Schüler zwischen 6 und 19 Jahren. In diesem Alter sind Kinder und Jugendliche am aufnahme- und begeisterungsfähigsten. Der Lakeside Park als Technologie- und Bildungszentrum nimmt eine internationale Vorreiterrolle ein und hat für die Stadt Klagenfurt eine enorme Bedeutung«, so Stadtrat Franz Petritz.

»Hier werden neue Bildungsformen zur Förderung des selbstorganisierten Lernens, Kreativität und Neugier entwickelt und umgesetzt. Vor der Covid Situation hatten wir mehr als 13.500 Besuche im Modul BIKO mach MINT des Educational Lab im Lakeside Parks, im nächsten Schuljahr werden es nach jetziger Planung an die 20.000 sein. Wir freuen uns bereits jetzt schon wieder eine 90%-ige Auslastung zu haben. Mit dieser Plattform vernetzen wir Lehrende mit Lernenden, angehende ForscherInnen mit etablierten WissenschafterInnen im mint Bereich. Wir freuen uns ebenso darüber, dass unsere Einreichung für das ´Educational Innovation Lab´ im Rahmen der FFG-Ausschreibung ´Innovationslabor für Bildung´ der Innovationsstiftung für Bildung erfolgreich war und uns eine Förderung für unser Vorhaben in Aussicht gestellt wurde«, freut sich der Geschäftsführer des Lakeside Park|Educational Lab, Bernhard Lamprecht.

Experimentierräume für Naturwissenschaft in »BIKO mach MINT«

Das Modul »BIKO mach MINT« im Educational Lab des Lakeside Parks bietet moderne außer-schulische Infrastrukturen, in denen interessierte Kinder und Jugendliche, einzeln oder in Teams, in Schulklassen oder Neigungsgruppen, vertiefend und ergänzend im mint Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) arbeiten können.

In den multifunktionalen und bestens ausgerüsteten Experimentier- und Arbeitsräumen von BIKO mach MINT im Educational Lab des Lakeside Parks finden sich je ein Raum für Chemie, Biologie und Physik und zwei Räume für Kinder im Volksschulalter – »eine inspirierende Spielwiese für Begeisterte der Naturwissenschaften am neuesten Stand der Technik« so Robert Münzer, der Leiter des Moduls. Hier wird vertiefende und altersübergreifende Wissensvermittlung in geblockten halb- oder ganztägigen Einheiten mit Unterstützung durch speziell dafür ausgebildete Pädagoginnen und Pädagogen geboten. In den Labors mit professioneller Ausstattung und Materialien für variable Gruppengrößen werden Forschergruppen zu lehrplanbezogenen Themen im naturwissenschaftlichen Unterricht durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BIKO-Teams unterstützt, begleitet und beraten. Sogar Freilandforschung kann im angrenzenden Europaschutzgebiet Lendspitz –Maiernigg gemacht werden.

Das Angebot von BIKO mach MINT richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen und Schultypen aus ganz Kärnten, die Interesse am naturwissenschaftlichen Arbeiten haben.

Copyright Fotos: Lakeside Park|A.Pöschl