Drohenfoto Lakeside Park AAU
Überblick über das Gelände
Lakeside Park Gebäudeansicht mit gefülltem Retentionbecken
B1-B10 Ansicht vom Dach aus
Lakeside Park Gebäudeansicht
Gebäude B11 Detailansicht hinter Bäumen

Der Lakeside Park vermittelt mit dem modularen Gebäudesystem,den dazwischen liegenden Wegen und Plätzen ein mediterranes, offenes Lebensgefühl.  Der »Lakeside Campus« schließt im Norden direkt an die Alpen-Adria-Universität, verfügt im Süden über ein »Natura 2000«-Gebiet und ist mit Wasserlandschaft, Sportplatz, Streetballplatz und Laufstrecke gleichermaßen Arbeits-, Sport- und Regenerationsraum.

Zwischen 2003 und 2010 entstanden die Gebäude B01-B10 in drei Baustufen mit rund 26.000 m² Bruttogeschoßflächen, nach Plänen des Kärntner Architektentrios Egger|Klagenfurt, Fercher und Güldner|Villach. Rund 54 Millionen Euro wurden dafür von der EU, der Republik Österreich, dem Land Kärnten und der Landeshauptstadt Klagenfurt investiert. Den städtebaulichen Wettbewerb zum weiteren Ausbau des Lakeside Parks und zur Entwicklung des dazugehörigen Umfeldes – der Parkanlage mit 3,2 ha und dem 7,2 ha großen Natura2000 Schutzgebiet – haben Baumschlager Eberle Wien ZT AG und ILF Beratende Ingenieure gewonnen. Gestartet wurde 2014 mit dem ersten Bauabschnitt des in 6 Baustufen über einen Zeitraum von 15 Jahren angelegten Vorhabens. Eröffnet wurde im Herbst 2015, zeitgleich mit der 10-Jahres-Feier des Lakeside Parks.

Im neuen Gebäude B11 | B12 findet sich das Veranstaltungszentrum »Lakeside Spitz«  ebenso wie das »Educational Lab«, ein richtungsweisendes Forschungslabor für neue Formen der Bildung, Aus- und Weiterbildung.

Unser Facility Management kümmert sich um die Wartung der Gebäudeanlagen samt Außenflächen.

Lageplan